Psychologische Praxis
Mag. Dr. Schwärzler Annette

TAO Meditation & Entsapnnungsverahren:

Meditation & Entsapnnungsverfahren im Allgemeinen dient der Beruhigung für Geist, Körper und Seele.

Durch Achtsamkeits- oder Konzentrationsübungen soll sich der Körper, Geist und Seele beruhigen und sammeln. In östlichen Kulturen gilt sie als eine grundlegende und zentrale Übung des täglichen Lebens.

Die TAO Meditation nach Mantak Chia ist eine bestimmte Art von Meditation. Bei dieser Meditationsmethode gibt es drei Grundstufen welche sich aufeinander aufbauen:

  • Meditation des Inneren Lächelns:

Zu Beginn geht es darum, sich mit den eigenen Organen und Drüsen vertraut zu machen und wo sie sich im Körper befinden. Probleme mit einem bestimmten Organ lösen auch entsprechende Gefühle und Emotionen aus. Mit der Zeit sind sie in der Lage, über das Innere Auge mit jedem Teil Ihres Körpers Verbindung aufzunehmen, Gefühle wahrzunehmen und mit Hilfe des Inneren Lächeln negative Emotionen zu transformieren und Ihre Organe und Drüsen zu energetisieren.

  • Meditation der sechs heilenden Laute:

Mit der Meditation der sechs heilenden Laute können Sie die gute, gesunde Schwingung der Organe unterstützen. Sie haben eine heilende Wirkung auf die Organe und halten die Organe in optimaler Verfassung und lindern und verhindern Krankheiten und harmonisieren den gesamten Körper und somit auch die Gefühle und Emotionen.

  • Kleiner Energiekreislauf (Micro Cosmic Orbit):

Im Alltag von Stress, bedingt durch zu langen Arbeitszeiten, unregelmäßigen Pausen sowie ungesunder Ernährung kommt es vermehrt zu Blockaden des Energieflusses von Chi bzw. Lebensenergie. Bei dieser traditionellen chinesischen Meditation liegt der Focus auf dem Energiefluss. Die Energie wird in einem simplen Kreislauf durch unseren Körper zum Fließen gebracht. Das Öffnen des Orbits ist dabei eine wichtige und sehr greifbare Form von Selbstheilung, wodurch die negativen Auswirkungen des täglichen Lebens quasi umgekehrt bzw. weitere Probleme verhindert werden. Des Weiteren bildet es eine Art Grundlage für sämtliche Tao-Praktiken wie zum Beispiel Chi Kung.

Der Kleine Energiekreislauf  ist eine Form von Meditation, die Atemübungen mit meditativen Techniken verbindet. Man arbeitet dabei entlang den Meridianen, dem sogenannten Energiekanal. Diese Meditation beinhaltet das Kultivieren, Verfeinern und Zirkulieren der Energie im Körper sowie das Speichern dieser.

Entspannungsverfahren:

Entspannungsverfahren sind ähnliche Methoden wie die oben beschriebene Meditaion. Die psychologische/psychotherapeutische Gemeinschaft sieht in diesem Instrument ein immer größeres Anwendungsgebiet und auch die Wirksamkeit wird durch die Forschung immer weiter bestätigt. Folgende Methoden kommen in meiner Praxis zur Anwendung:

  • Autognes Training nach Schulz
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen
  • Geleitete Imaginationen
  • Visualisierungen